Eine zündende Idee für die Müllverbrennung

Das Additiv für Rauchgasreinigung und Kesselschutz

Mit kleinsten Teilen Großes bewirken

MinPlus® wird in einem thermischen Wirbelschichtprozess, dem patentierten CTC Verfahren, aus den mineralischen Rückständen des Altpapierrecyclings gewonnen. Der Herstellungsprozess ist CO2-neutral. Dabei werden die feinkörnigen Kalk- und Tonmineralien (Schichtsilikate) zurückgewonnen und ordnen sich in einer großporigen Schichtstruktur an. Das Resultat ist ein hochreaktives Mineralgemisch mit Schmelzpunkt über 1.300 °C, das bei Temperaturen von 800 – 1.100 °C in die Leerzüge von Müllverbrennungen als trockenes Pulver eingedüst wird. Dort scheidet es bereits vor dem Überhitzer HCl, SO2 und HF ab, und verhindert zeitgleich das Entstehen von harten Ablagerungen und Salzschmelzkorrosion. Bei einer typischen Müllverbrennung können bereits mit 1,5 g MinPlus® pro Nm3 Rauchgas erhebliche Standzeitverbesserungen erreicht werden. Zusätzlich werden je nach existierendem Rauchgasreinigungsverfahren Kalk, Natronlauge oder Natriumbicarbonat eingespart.

MinPlus® – Vorteile hoch drei

Was weg ist, ist weg – Kesselschutz, Betriebsoptimierung und Kosteneinsparung in einem Schritt. MinPlus® lindert die Folgen der Verbrennung inhomogener und schadstoffhaltiger Abfälle schon bei Ihrer Entstehung. Bereits im Feuerraum wird der Flugascheschmelzpunkt erhöht sowie HCl, SO2 und HF eingebunden. Ablagerungen gehen zurück, Korrosion wird verhindert und der Chemikalienverbrauch in der Rauchgasreinigung wird reduziert. Anlagen mit MinPlus® Eindüsung laufen ruhiger, länger und wirtschaftlicher.

Snowzuverlässig
Forestverlängerter Standzeit
Mountainswirtschaftlich

Leistungssteigerung für Müllverbrennungsanlagen

Bis zu 3 % höhere Dampfausbeute
Mit MinPlus® wurde über die Reisezeit eine um bis zu 3 % höhere Dampfausbeute durch konstant bleibende Kesselaustrittstemperatur erreicht.

≥ 1:1 Ersatz für Rauchgasreinigungschemikalien
MinPlus® ersetzt übliche Betriebsmittel:
• Natronlauge
• Natriumbicarbonat
• Kalk

100 % Durchsatz über die gesamte Reisezeit
Sinkt Ihr Mülldurchsatz gegen Ende der Reisezeit verschmutzungsbedingt ab? Mit MinPlus® fahren Sie vollen Mülldurchsatz über die gesamte Reisezeit.

Fazit: < 12 Monate Amortisationszeit

  • Deutliche Reduzierung der Betriebsmittel
  • Weniger Sprengen oder Reinigungsstopps
  • Längere Überhitzerstandzeit
  • Weniger Stillstandszeiten
  • Zusätzliche Dampfproduktion

Hochtemperatursorption endlich ermöglicht

Saure Schadgase wie HCl, SO2 und HF werden durch MinPlus® bereits vor dem Überhitzer bei hohen Rauchgastemperaturen eingebunden.

Weniger Kesselverschmutzung

Bis zu 100 % Reduzierung von Sprengreinigung

Selbst bei sonst extremen Ablagerungen kann die Sprengintensität bei verbesserter Abreinigung deutlich verringert werden.

30 % geringere Ausfallzeiten

Im Vergleich zu baugleichen Verbrennungslinien ohne den Einsatz von MinPlus® können Ausfallzeiten deutlich verringert werden.

Referenz

MinPlus Effekt

Kesselreinigung

Schutz gegen Ablagerungen und Korrosion

Etwa 1,5 g MinPlus® pro Nm3 Rauchgas bewirken bereits guten Schutz gegen Ablagerungen und Korrosion bei durchschnittlichen HCl- und SO2-Konzentrationen im Rohgas.

Kaum Wechtenbildung

Im Beispiel sind nach 4 Monaten MinPlus®-Einsatz Verdampfer und Überhitzer nahezu frei von festen Rückständen. Entstandene Ablagerungen sind sandartig und rieselfähig.

Referenz

MinPlus Effekt

Verringerung von Korrosion

2-fache Standzeit von Überhitzern

Im Beispiel konnte beim Einsatz von MinPlus® 2-fache Standzeit von kritischen Überhitzern durch die Vermeidung von Korrosion nachgewiesen werden. Nach 11 Monaten Betrieb wurde keine Abnahme der Rohrwandstärken festgestellt

Neues Überhitzerrohr

Ende der Reisezeit mit MinPlus Anwendung

Verringerte Auslaugung für Kessel- und Filteraschen

103-fach reduzierte Eluierung

Eine 103-fach reduzierte Eluierung von Schwermetallen sowie Chlor- und Schwefelverbindungen aus der Kesselasche beim Einsatz von MinPlus® erleichtert das Entsorgen der entstandenen Reststoffe.

Demonstration

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gerne installieren wir auf Wunsch eine mobile Demonstrationsanlage. Sprechen Sie uns an: info@minplus.com

MinPlus®
Nachhaltigkeit in der Rauchgasreinigung

TÜV-bescheinigte CO2-Neutralität des MinPlus® Produktionsverfahrens bedeutet Wertstoffrückgewinnung im Sinne der Kreislaufwirtschaft und mögliche Zertifikatgutschriften im Vergleich mit konventionellen Rauchgasreinigungsadditiven wie Natronlauge, Kalkhydrat oder Natriumbicarbonat.

B_en-3D_N

Der Unterschied liegt in der Tiefe

Die reaktive Komponente zur Sorption von HCl und SO2 im Rauchgas ist Kalziumoxid CaO. Anders als bei handelsüblichen Karbonaten zur Rauchgasreinigung ist das Kalzium im MinPlus® auf Molekularebene zwischen den Schichten des hochtemperaturstabilen Schichtsilikates Metakaolin eingelagert. So entsteht ein Kalzium-Material mit Schichtsilikatstruktur, dessen Kalzinierungsgeschwindigkeit bei 1.000°C um den Faktor 10 höher ist, als die von herkömmlichen Karbonaten. Weiterhin besitzt MinPlus® durch die in Schichten angeordneten, großporigen Mikropartikel eine hohe Ausnutzungsrate, da fast alle Kalziummoleküle für die Sorption saurer Schadgase erreicht werden können. Der hohe Schmelzpunkt des Metakaolins sorgt zudem für die ablagerungsreduzierende Wirkung durch Erhöhung des Flugascheschmelzpunktes.

Mehr Information ist auf www.muelhanbuchdigital.de/pos/2132/dokument.html zu erhalten

Unsere Produkte und Dienstleistungen

MinPlus® Rauchgasreinigungslösungen

MinPlus® ist ein nachhaltig hergestelltes, hoch reaktives und temperaturstabiles Trockensorbent zur Entfernung von sauren Schadstoffverbindungen wie Chlor und Schwefel aus heißen Rauchgasen. Das MinPlus® Sorbent wird bei hohen Temperaturen direkt in die Brennkammer eingedüst und führt zu einer deutlichen Reduzierung herkömmlicher Reinigungschemikalien sowie von Kesselkorrosion und Kesselverschlackung.

Wirbelschichtlösungen für Schlämme

MinPlus® verfügt über Wirbelschicht Know-How und Patente zur kontrollierten thermischen Umwandlung von Schlämmen (CTC Technologie) mit niedrigen Heizwerten bis zu einer Untergrenze von 1.4 MJ/kg ohne den Einsatz von Stützfeuerung oder Sekundärbrennstoffen. Die Brennstoffbandbreite reicht von Deinkingschlamm über Klärschlamm bis hin zu anderen industriellen Rückstandsschlämmen. Unsere CTC Technologie holt das Beste aus Ihrem Schlamm heraus, und nicht nur Energie.

Energieanlagenoptimierung

Die Beeinflussung von Korrosion, Verschlackung und Rauchgasreinigung zum frühestmöglichen Zeitpunkt in einem Verbrennungsprozess öffnet die Tür für vielerlei Möglichkeiten der Anlagenoptimierung. Unsere Hochtemperaturlösungen sind der ideale Startpunkt diese Ziele zu verwirklichen und sowohl den Anlagenbetrieb als auch seine Wirtschaftlichkeit zu verbessern.

kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns unter:

MinPlus® B.V.
Van Rensselaerweg 8
6956 AV Spankeren
The Netherlands
info@minplus.com
Gesprächspartner:

Germany
Philipp Bergmann
Tel.: +49 2151 936 40 90

The Netherlands
Joep Biermann
Tel.: +31 622 441 363